Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Niebel: Abstimmung über ESM keine Gewissensentscheidung

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

17.12.2011

Euro-Krise Niebel: Abstimmung über ESM keine Gewissensentscheidung

Berlin – Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat Forderungen aus seiner Partei zurückgewiesen, für eine Bundestagsabstimmung zum dauerhaften Euro-Rettungsmechanismus den Fraktionszwang aufzuheben.

„Eine Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm ESM ist keine Gewissensfrage. Jetzt das Fass wieder aufzumachen, würde niemand verstehen“, sagte er der Tageszeitung „Die Welt“. „Die FDP-Bundestagsfraktion ist gut beraten, geschlossen für den Rettungsschirm zu stimmen.“

Niebel betonte: „Jetzt haben wir einen Mitgliederentscheid gehabt – und dann ist auch mal gut. In einer Demokratie folgt man der Entscheidung der Mehrheit.“ Zuvor hatte der Altliberale Burkhard Hirsch eine entsprechende Forderung erhoben.

Beim Mitgliederentscheid waren die Euro-Skeptiker um den Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler unterlegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niebel-abstimmung-ueber-esm-keine-gewissensentscheidung-31553.html

Weitere Nachrichten

Jens Spahn CDU

© Stephan Baumann / CC BY-SA 3.0

CDU Spahn fordert niedrigere Mehrwertsteuer

Jens Spahn, parlamentarischer Staatsekretär im Bundesfinanzministerium, hat eine umfassende Reform des deutschen Mehrwertsteuersystems vorgeschlagen. ...

Alexander Gauland AfD

© blu-news.org / CC BY-SA 2.0

AfD Gauland bereit zu Kompromiss bei Petrys „Zukunftsantrag“

AfD-Vize Alexander Gauland signalisiert Kompromissbereitschaft in Bezug auf den umstrittenen "Zukunftsantrag" von Parteichefin Frauke Petry. "Ich halte den ...

Recep Tayyip Erdoğan 2011

© Prime Minister Office / CC BY-SA 2.0

Türkisches Verfassungsreferendum OSZE-Wahlbeobachter plädiert für eine Neuauszählung

Der Direktor des Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Michael ...

Weitere Schlagzeilen