Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Simone Peter 2014 Grüne

© gruene.de / CC BY 3.0

04.03.2016

Nach Drogenfund bei Beck Grünen-Chefin Peter will Drogenpolitik ihrer Partei nicht ändern

Das habe „nichts mit der Freigabe von Drogen wie Crystal Meth zu tun“.

Saarbrücken – Die Drogenvorwürfe gegen den Grünen-Politiker Volker Beck sind nach Ansicht der Parteivorsitzenden Simone Peter kein Grund, die Politik der Grünen zu verändern. Peter sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Freitag): „Wir Grüne stehen für eine Drogenpolitik, die auf Entkriminalisierung setzt und für eine staatlich kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene eintritt.“ Das habe „nichts mit der Freigabe von Drogen wie Crystal Meth zu tun“.

Der Konsum von Crystal Meth beinhalte gravierende gesundheitliche Risiken, ergänzte Peter. Auch die Grünen würden daher die Freigabe von Crystal und anderen Substanzen, die schnell zu psychischer und körperlicher Abhängigkeit führten, ablehnen.

Mit Blick auf die Vorwürfe gegen Beck riet Peter, die weiteren Ermittlungen abzuwarten. „Ein einzelnes Fehlverhalten sollte im Wahlkampf nicht ausgeschlachtet werden“, warnte die Parteivorsitzende. Denn es sei klar, „dass dies vor allem ein menschliches Drama ist“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-drogenfund-bei-beck-gruenen-chefin-peter-will-drogenpolitik-ihrer-partei-nicht-aendern-93159.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen