Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.08.2010

Kristina Schröder fordert gleichberechtigten Zivildienst

Berlin – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) fordert einen gleichberechtigten Zivildienst. Dieser solle nach Vorstellung Schröders „zwischen sechs bis 18 Monaten lang sein“, teilte die Ministerin mit. Ihr Vorschlag sieht vor, dass sowohl Männer, als auch Frauen zu einem freiwilligen Zivildienst herangezogen werden können, unabhängig von ihrem Alter.

Die 33-jährige Politikerin ist seit dem 30. November 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zuvor hatte Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) eine Debatte über eine freiwillige Wehrpflicht angestoßen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kristina-schroeder-fordert-gleichberechtigten-zivildienst-13464.html

Weitere Nachrichten

Parteitag von Bündnis 90 / Die Grünen

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Absage von Nato-Gipfel in der Türkei ist „Symbolpolitik“

Die Grünen fordern nach der Entscheidung, den Nato-Gipfel nicht in der Türkei abzuhalten, deutlichere Signale der Bundesregierung an die Türkei: "Letztlich ...

Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

Frankreich Star-Mathematiker will für Macron ins Parlament

Einer der berühmtesten Mathematiker der Welt kandidiert bei den französischen Parlamentswahlen. "In der französischen Politik ist im Moment alles neu und ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schuster begrüßt Absage von Abschiebeflug nach Afghanistan

Der Obmann der Union im Innenausschuss des Bundestages, Armin Schuster (CDU), hat den Abbruch eines für heute geplanten Abschiebeflugs nach Afghanistan begrüßt. ...

Weitere Schlagzeilen