Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.08.2010

Kristina Schröder fordert gleichberechtigten Zivildienst

Berlin – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) fordert einen gleichberechtigten Zivildienst. Dieser solle nach Vorstellung Schröders „zwischen sechs bis 18 Monaten lang sein“, teilte die Ministerin mit. Ihr Vorschlag sieht vor, dass sowohl Männer, als auch Frauen zu einem freiwilligen Zivildienst herangezogen werden können, unabhängig von ihrem Alter.

Die 33-jährige Politikerin ist seit dem 30. November 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zuvor hatte Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) eine Debatte über eine freiwillige Wehrpflicht angestoßen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kristina-schroeder-fordert-gleichberechtigten-zivildienst-13464.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Unterstützung Italien will mehr EU-Geld für Flüchtlinge

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Italien in Brüssel um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung gebeten. Italiens Premierminister Gentiloni hatte ...

Bundesverfassungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

Anordnung Bundesverfassungsgericht macht Weg für „G20-Protestcamp“ frei

Das Bundesverfassungsgericht hat die Stadt Hamburg per einstweiliger Anordnung verpflichtet, über die Duldung eines im Stadtpark geplanten Protestcamps auf ...

EU-Flüchtlingszahlen 01/2013-05/2017

© über dts Nachrichtenagentur

Frontex Mehr Flüchtlinge in Italien – EU-Zahlen wie im Vorjahr

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer einreisen, steigt stark an - EU-weit liegen die Zahlen aber auf vergleichsweise niedrigem ...

Weitere Schlagzeilen