Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wald

© über dts Nachrichtenagentur

09.03.2014

Natur Grüne reagieren skeptisch auf Waldschadensbericht

„Für eine Entwarnung ist es in der Tat zu früh.“

Berlin – Die Grünen haben mit Skepsis auf die ersten Ergebnisse des Waldschadensberichts von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) reagiert. „Für eine Entwarnung ist es in der Tat zu früh“, sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter der „Welt“. „Denn die Langzeitschäden des früher sorgloseren Umgangs mit Luft und Wasser sind noch längst nicht beseitigt.“

Nicht umsonst werde in vielen Wäldern der Boden weiter mit Kalk angereichert, um ihn weiter zu entsäuern. „Diese Anstrengungen müssen weitergehen, auch das belegen die Waldschadensberichte von Bund und Ländern“, verlangte Hofreiter.

Landwirtschaftsminister Schmidt hatte in der „Welt am Sonntag“ erste Ergebnisse des neuen Waldschadensberichts präsentiert und gesagt: „Der Wald ist heute ein im Kern gesundes Ökosystem.“ Nach der jährlichen Untersuchung sind im vergangenen Jahr 77 Prozent der Waldfläche nicht oder nur gering geschädigt gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-reagieren-skeptisch-auf-waldschadensbericht-69794.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen