Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Yasmin Fahimi

© über dts Nachrichtenagentur

08.05.2015

G36-Affäre Tauber wirft SPD-Kollegin „verbales Herumballern“ vor

Der Bundestag brauche „keine Anweisungen von Frau Fahimi.“

Berlin – CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat am Freitag harsch auf eine Erklärung seiner SPD-Kollegin Yasmin Fahimi zum Sturmgewehr G36 reagiert. Fahimi hatte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) aufgefordert, „einer rückhaltlosen Aufklärung nicht länger im Weg stehen“ und von „Abgründen“ im Verteidigungsministerium gesprochen. Außerdem forderte sie die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses im Bundestag.

Tauber sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagsausgabe), Frau Fahimi erweise „sich sowohl in der Sache wie auch in der Wortwahl als wenig treffsicher – verbales Herumballern dient kaum der sachlichen Aufklärung“. Frau von der Leyen habe „in ihrer politischen Verantwortung schon in der Vergangenheit Probleme direkt benannt und wird das auch künftig tun“.

Zur Aufgabe von Frau Fahimi gehöre es „wohl kaum, dem Parlament Belehrungen zu erteilen, was es zu tun hat“, so Tauber. Der Bundestag brauche „keine Anweisungen von Frau Fahimi, sondern wird allein in der Lage sein, das Notwendige auf den Weg zu bringen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/g36-cdu-generalsekretaer-wirft-spd-kollegin-verbales-herumballern-vor-83271.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen