Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Yasmin Fahimi

© über dts Nachrichtenagentur

23.10.2014

Fahimi Keine Benachteiligung kleiner Gewerkschaften durch Tarifeinheit

„Das ist doch kein unsittliches Ansinnen.“

Berlin – SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi sieht keine Benachteiligung von kleinen Gewerkschaften durch das geplante Tarifeinheitsgesetz.

„Die Minderheitsgewerkschaft, die glaubt, die bessere Tarifpolitik im Angebot zu haben, muss sich dann eben anstrengen, Mitglieder zu werben. Das ist doch kein unsittliches Ansinnen“, sagte Fahimi im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Das sei normaler Wettbewerb, dem sich beispielsweise auch Parteien stellen müssten.

Nach dem geplanten Gesetz soll künftig in einem Betrieb mit konkurrierenden Gewerkschaften nur der Tarifvertrag der Gewerkschaft zur Anwendung kommen, die dort die meisten Beschäftigten organisiert.

Fahimi räumt ein, dass es durchaus Mehrarbeit für die Arbeitsgerichte geben könnte, wenn die Regierung das geplante Gesetz zur Tarifeinheit beschließt. Es gebe aber in Deutschland kein Heer von Sparten- und Berufsgewerkschaften und deshalb erwarte sie auch keine Klageflut. „Das wird sich in einem sehr überschaubaren Rahmen halten.“

Kritik an Weselsky

Die Generalsekretärin wirft dem Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, vor, den aktuellen Tarifkonflikt bei der Bahn zu politisieren.

„Ihm geht es nicht um Tarifforderungen für die Lokführer, sondern er will dem Unternehmen aufnötigen, ihm eine Tarifzuständigkeit für Bereiche einzuräumen, in denen er offensichtlich die Minderheit der Beschäftigten vertritt.“

Die Frontlinie in dieser Tarifauseinandersetzung verlaufe nicht mehr zwischen der Gewerkschaft und dem Arbeitgeber, sondern zunehmend zwischen verschiedenen Belegschaftsgruppen im Unternehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fahimi-keine-benachteiligung-kleiner-gewerkschaften-durch-tarifeinheitsgesetz-74078.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen