Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

30.07.2017

CSU-Generalsekretär Radikalisierte Ausreisepflichtige festsetzen

„Der verfahrenstechnische Teufelskreis bei Abschiebungen muss beendet werden.“

Berlin – Nach dem Messerangriff in Hamburg fordert CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer Konsequenzen in der Abschiebepraxis.

„Der verfahrenstechnische Teufelskreis bei Abschiebungen muss beendet werden“, sagte Scheuer der „Bild am Sonntag“. „Wenn eine Radikalisierung bekannt ist, müssen solche Personen aus dem Verkehr gezogen und festgesetzt werden, bevor sie Taten begehen.“

Ein Mann hatte am Freitag im Hamburger Stadtteil Barmbek mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen, ein Mann kam ums Leben, mehrere weitere Personen wurden verletzt.

Nach Angaben des Hamburger Innensenators Andy Grote wurde der Täter von den Behörden „als Islamist geführt, nichts allerdings als Dschihadist“. Der Täter sei zudem psychisch labil gewesen. Was am Ende für die Tat ausschlaggebend gewesen sei, sei noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-generalsekretaer-radikalisierte-ausreisepflichtige-festsetzen-99900.html

Weitere Nachrichten

SPD auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD fällt weiter hinter Union zurück

Die SPD fällt acht Wochen vor der Bundestagswahl in der Wählergunst weiter hinter CDU/CSU zurück: Die Partei von Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert im ...

Alexander Dobrindt

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Dobrindt erteilt Schwarz-Grün klare Absage

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat einer schwarz-grünen Koalition nach der Bundestagswahl eine klare Absage erteilt. "Es gibt etwas ...

Polizeiabsperrung  beim G20-Gipfel in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizisten

Nachdem die Polizei beim G20-Gipfel einen Bus mit friedlichen Demonstranten unter anderem von Jungen Grünen und Falken gestoppt hat, wird bei der Hamburger ...

Weitere Schlagzeilen