Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stanislaw Tillich

© über dts Nachrichtenagentur

13.09.2017

CDU Tillich für deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen „Reichsbürger“

„Wir sind viel zu lasch mit denen umgegangen.“

Berlin – Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat ein deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen sogenannte „Reichsbürger“ gefordert. „Wir sind viel zu lasch mit denen umgegangen“, sagte Tillich dem „Tagesspiegel“ (Donnerstagsausgabe).

Er prangerte zugleich Verbindungen zwischen AfD, Rechtsextremisten und „Reichsbürgern“ an – und versprach, dass es eine Zusammenarbeit mit der AfD im Freistaat nicht geben werde.

Tillich machte eine „zum Teil unheimliche Melange aus Wutbürgern, Rechtsextremen, Reichsbürgern und der AfD“ für die Angriffe gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel bei den CDU-Kundgebungen im Bundestagswahlkampf verantwortlich. Er halte die Art und Weise dieser Wut für „nicht erklärbar“, sagte der sächsische Regierungschef.

„Diese Leute brüllen und pfeifen. Sie wollen gar keine Diskussion. Sie wollen ihren angestauten Frust ablassen.“ Die Protestierer hätten Angst vor der Zukunft und suchten jemand, den sie dafür verantwortlich machen könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-tillich-fuer-deutlich-entschiedeneres-vorgehen-gegen-reichsbuerger-101642.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

Altmaier Automanager sollten sich Innovationen nicht verweigern

Angesichts des Dieselskandals hat Kanzleramtschef Peter Altmaier die Automanager aufgefordert, sich Innovationen nicht zu verweigern. "Immer wenn es in der ...

Air-Berlin-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Fuchs für harte Konsequenzen gegen Air-Berlin-Piloten

Der Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs (CDU), hat harte Konsequenzen gegen die Air-Berlin-Piloten gefordert, die nicht zum Dienst ...

TV-Duell am 03.09.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Experte Schulz-Forderung nach zweitem TV-Duell unglaubwürdig

Der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer hält die Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach einem zweiten TV-Duell mit Kanzlerin ...

Weitere Schlagzeilen