Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

09.07.2014

Bundesumweltamt Maut bringt Deutschland ökologisch nicht voran

„Es wäre bedauerlich, das Geld nur in die Straße zu stecken.“

Berlin – Die neue Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hat die Maut-Pläne von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) scharf kritisiert: „Obwohl die Maut nach Schadstoffklassen differenziert und für alle Straßen gelten soll, wird sie uns ökologisch keinen Schritt voranbringen“, sagte Krautzberger der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Mittwochausgabe).

Sie kritisierte, dass sich das geplante Vignetten-System nicht an der Länge der zurückgelegten Wege orientiere. Stattdessen werde derjenige, der viel Auto fahre, sogar noch belohnt. Wer auf das Auto verzichte, zahle dagegen mehr. „Damit ist die Maut eine Flatrate, die keinerlei ökologische Lenkungswirkung entfaltet. Das ist bedauerlich“, sagte Krautzberger dem Blatt.

Sinnvoller wäre aus ihrer Sicht ein System wie in Frankreich oder Italien gewesen, wo bei der Berechnung der zurückgelegte Weg berücksichtigt werde. „Dazu muss man heute nicht mehr an einer Mautstation anhalten. Es gibt technische Systeme, die automatisch abrechnen“, sagte die Amtspräsidentin weiter.

Krautzberger sprach sich zudem dafür aus, einen Teil der Maut-Einnahmen für den Ausbau und die Erneuerung des Schienennetzes zu verwenden. Der Nachholbedarf bei der Schieneninfrastruktur sei immens. „Es wäre bedauerlich, das Geld nur in die Straße zu stecken“, erklärte sie. Die Entscheidung müsse die Politik treffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesumweltamt-maut-bringt-deutschland-oekologisch-nicht-voran-71874.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen