Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wanka tritt mit Sechspunkteprogramm an

© dapd

21.02.2013

Bundesregierung Wanka tritt mit Sechspunkteprogramm an

Drei Thema lägen in ihrem Ressort auf dem Tisch.

Berlin – Die neue Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will in den sieben Monaten bis zur Bundestagswahl eigene Schwerpunkte setzen. Drei Thema lägen in ihrem Ressort auf dem Tisch, sagte Wanka am Donnerstag in Berlin auf ihrer ersten Pressekonferenz als Bundesministerin. Dazu gehöre, den Hochschulpakt zum Ausbau von Studienmöglichkeiten fortzusetzen.

In der Lehrerbildung müsse die Anerkennung von Abschlüssen gesetzlich geregelt werden. Außerdem strebe sie weiter eine Grundgesetzänderung mit dem Ziel an, das Kooperationsverbot von Bund und Ländern aufzuheben, sagte die 61-Jährige.

Darüber hinaus seien ihr aber drei weitere Punkte sehr wichtig, sagte Wanka. Einmal sei dies die Bildungsgerechtigkeit, dabei besonders die Schwachstellen beim Übergang von beruflicher und akademischer Bildung. Um die Energiewende voranzutreiben, will die Bundesbildungsministerin ein neues Format für die Bündelung der Energieforschung entwickeln. Und schließlich soll bei der Erforschung von Volkskrankheiten der Schwerpunkt noch stärker auf die Prävention gelegt werden.

Am Morgen hatte Bundestagspräsident Norbert Lammert Wanka als neue Bundesbildungsministerin vereidigt. Die aus Sachsen stammende Ministerin folgt auf Annette Schavan (ebenfalls CDU), die nach der Aberkennung ihres Doktortitels wegen Plagiatsvorwürfen am 9. Februar von ihrem Amt zurückgetreten war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-wanka-tritt-mit-sechspunkteprogramm-siebenmonatige-amtszeit-an-60865.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen