Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

13.09.2010

Bundesregierung stimmte Sonder-Pensionsregelung für Sarrazin zu

Berlin – Die Bundesregierung hat angeblich entgegen ihrer offiziellen Erklärungen der Sonder-Pensionsregelung für Thilo Sarrazin als scheidender Bundesbankvorstand zugestimmt. Wie die „Leipziger Volkszeitung“ unter Berufung auf die zuständigen Regierungskreise berichtet, sei im Eilverfahren der um rund 1.000 Euro erhöhten Sonder-Pension für Sarrazin zugestimmt worden. Erst damit wurde die Vertragsauflösung zum 30. September ermöglicht.

Die Pensionssonderleistung, die Sarrazin so behandelt, als wäre er regulär zum Vertragsende 2014 ausgeschieden, war vom Bundespräsidialamt durch Staatssekretär Lothar Hagebölling in der vergangenen Woche vermittelt worden. Thilo Sarrazin bat selbst um Entbindung von seinem Amt, nachdem er mit seinem kontroversen Buch „Deutschland schafft sich ab“ für zahlreiche Diskussionen gesorgt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-stimmte-sonder-pensionsregelung-fuer-sarrazin-zu-14925.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen