Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gegendemo zu Pegida am 22.12.2014

© über dts Nachrichtenagentur

19.01.2015

Kundgebungen Tausende demonstrieren bundesweit für und gegen Pegida

Gegner der Bewegung waren deutlich stärker vertreten.

Berlin – Während die Polizei in Dresden alle Kundgebungen verboten hat, haben am Montag erneut Tausende Menschen in ganz Deutschland für und gegen Pegida demonstriert. Dabei waren die Gegner der Bewegung jedoch deutlich stärker vertreten.

In München gingen nach Angaben rund 12.000 Menschen für eine offene und tolerante Gesellschaft auf die Straße. An der Kundgebung des Münchener Pegida-Ablegers Bagida nahmen demnach nur knapp 1.000 Menschen teil. In Berlin standen rund 400 Bärgida-Anhänger etwa 1.000 Gegendemonstranten gegenüber, in Magdeburg gingen rund 600 Menschen für und etwa 6.000 Menschen gegen Pegida auf die Straße. Auch in anderen Städten wie Osnabrück, Braunschweig und Düsseldorf gab es Kundgebungen.

Unterdessen kündigten die Dresdner Pegida-Organisatoren für den kommenden Montag eine neue Kundgebung an. „Das Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit wollen wir uns nicht nehmen lassen“, erklärte Mitbegründerin Kathrin Oertel am Montag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-tausende-menschen-demonstrieren-bundesweit-fuer-und-gegen-pegida-76975.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir sieht Bündnis mit Linkspartei skeptisch

Vier Monate vor der Bundestagswahl hat sich Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir skeptisch über ein Bündnis mit der Linkspartei geäußert. Die Grünen würden ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Luftwaffe greift Ziele im Nord-Irak an

Die türkische Luftwaffe hat am Sonntag erneut Angriffe gegen Ziele im Nord-Irak geflogen. Bei Angriffen seien 13 Kämpfer der verbotenen kurdischen ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen