Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

BND-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

15.10.2015

Parlamentskreise BND verstößt schon seit den 90ern gegen Vorgaben

Das Parlamentarische Kontrollgremium hat eine Task Force gebildet.

Berlin – Der Bundesnachrichtendienst hat über 2.000 sogenannte „Selektoren“ gegen befreundete EU-Staaten und die USA eingesetzt, die entweder dem Auftragsprofil des Dienstes und/oder dem Gesetz widersprachen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe) unter Berufung auf Parlamentskreise.

Ein Teil dieser über 2.000 problematischen „Selektoren“ war nach Informationen des Blattes seit Ende der 90er Jahre im Betrieb.

Die Affäre um die BND-eigene „Selektoren“ war am Mittwochabend bekannt geworden. Das Parlamentarische Kontrollgremium (PKGr) hat eine Task Force gebildet, um die Vorwürfe zu prüfen. Ein erster Zwischenbericht wird laut „Kölner Stadt-Anzeiger“ am 11. November erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bnd-verstoesst-schon-seit-den-90ern-gegen-vorgaben-89643.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lobt Kretschmanns Wut-Rede

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat für seine durch ein Youtube-Video bekannt gewordene Kritik an den Parteibeschlüssen der ...

Weitere Schlagzeilen