Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

13.04.2014

Berechnung der Rentenversicherung Rentenpaket zehrt Rücklagen auf

Rücklagen der gesetzlichen Rentenkasse schon in naher Zukunft aufgezehrt.

Berlin – Nach einer neuen Analyse der Rentenversicherung, die dem „Spiegel“ vorliegt, zehrt das geplante Rentenpaket die Rücklagen der gesetzlichen Rentenkasse schon in naher Zukunft auf. Demnach wird die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage von in diesem Jahr noch 32,6 Milliarden Euro bis zum Ende der Legislaturperiode 2017 auf 20,2 Milliarden schrumpfen. Schon 2021 dürfte sie mit 4,7 Milliarden Euro einen neuen Tiefpunkt erreichen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund äußert Kritik an der angestrebten Finanzierung höherer Mütterrenten aus der Beitragskasse. „Wir begrüßen das Rentenpaket,– aber die falsche Finanzierung der Mütterrente macht uns große Sorge“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach dem Magazin.

Die Anerkennung der Erziehungsjahre müsse als gesamtgesellschaftliche Aufgabe aus Steuern bezahlt werden. „Der Rückgriff auf die Reserven der Rentenkasse zerstört den finanziellen Spielraum für Verbesserungen des Rentensystems, die dringend nötig sind.“

So wollten die Gewerkschaften weiterhin darauf drängen, das Sicherungsniveau auch für die jungen Generationen auf dem heutigen Niveau zu halten – anderenfalls würden künftige Rentner „massenhaft in Altersarmut“ rutschen. „Deshalb brauchen wir noch in dieser Legislaturperiode einen Einstieg in eine weitsichtige Finanzierung“, sagte Buntenbach.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berechnung-der-rentenversicherung-rentenpaket-zehrt-ruecklagen-auf-70541.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen