Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Neue Version des iPad 2 vor einem iPad 3

© Apple

16.10.2011

Apple Neue Version des iPad 2 vor einem iPad 3

Preislich ist es bei etwa 250 bis 300 Dollar angesiedelt.

Cupertino – Nach der Vorstellung des iPhone 4S anstelle des von vielen erwartete iPhone 5 soll es nun auch ein ähnliches Vorgehen beim iPad geben.

Wie der Branchen-Analyst Digitimes in Erfahrung gebracht haben will, möchte Apple zuerst eine neue Version des iPad 2 veröffentlichen, das zu einem günstigeren Preis gegen das Kindle Fire von Amazon antreten soll.

Dieses wolle man bereits zu Beginn des kommenden Jahres auf den Markt bringen. Preislich ist es bei etwa 250 bis 300 Dollar angesiedelt. Zudem sei das neue Tablet leistungsfähiger als das derzeitige iPad 2.

Den Gerüchten zufolge soll das wirklich neue iPad 3 noch in der ersten Jahreshälfte 2012 erscheinen. Eine Bestätigung für diese Gerüchte gibt es aber nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-plant-neue-version-des-ipad-2-vor-einem-ipad-3-als-antwort-auf-kindle-fire-29612.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen