newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Frau mit Smartphone
© über dts Nachrichtenagentur

Zusammenfassung Frau droht mit Bombe – GNTM-Finale abgebrochen

Ob und wann das Finale nachgeholt wird, war zunächst unklar.

Mannheim – Nachdem eine unbekannte Person während der Final-Show von „Germany`s next Topmodel“ in der Mannheimer SAP-Arena per Telefon mit einer Bombe gedroht hat, ist die Sendung am Donnerstagabend abgebrochen worden. Die Bombendrohung sei telefonisch gegen 21 Uhr bei der SAP-Arena eingegangen, zusätzlich sei an einer der Garderoben ein verdächtiger Koffer gefunden worden, teilte die Polizei mit. Angeblich soll eine Frauenstimme die Drohung ausgesprochen haben.

Der Veranstalter habe sich entschieden, die Halle vorsorglich zu evakuieren. Die 10.000 Menschen in der Halle hätten diese „sehr ruhig und ohne größere Zwischenfälle verlassen“, so ein Polizeisprecher.

Die Fernsehzuschauer bekamen unterdessen fast eine halbe Stunde lang Werbung, Rückblicke auf die zehnte Staffel von GNTM und wieder lange Werbung zu sehen, ohne etwas von den Vorfällen in der Halle zu erfahren. Schließlich zeigte Prosieben den Spielfilm „Blind Side – Die große Chance“ mit Sandra Bullock in der Hauptrolle und blendete einen Texthinweis auf „technische Probleme“ ein. Erst eine Stunde später räumte der Sender ein, dass es eine Bombendrohung gegeben habe.

Augenzeugen berichteten zudem von einem Mann im Publikum, der „auffällig“ geworden sein soll. „Spiegel Online“ will erfahren haben, dass dieser mysteriöse Mann eine „Prinz-Eisenherz-Frisur“ habe. Der VIP-Bereich soll angeblich lange vor dem Publikumsbereich evakuiert worden sein, so „Spiegel-Online“ weiter.

In der Nacht teilte die Polizei unterdessen mit, der verdächtige Koffer sei von einem Delaborierer des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg untersucht und dabei kein Sprengstoff aufgefunden worden. Die SAP-Arena wurde anschließend noch mit einem Sprengstoffsuchhund sukzessive abgesucht. Hinweise auf weitere verdächtige Gegenstände gab es nicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass die traditionell einzige Livesendung von „Germany`s next Topmodel“ gestört wird. 2013 stürmten halbnackte „Femen“-Aktivistinnen auf die Bühne, die Kameraregie konnte den Vorfall aber so geschickt ausblenden, dass kaum jemand etwas davon mitbekam.

Im diesjährigen Finale kämpften zuletzt noch die drei Kandidatinnen Ajsa Selimovic, Anuthida Ploypetch und Vanessa Fuchs um den Sieg. Die 18-jährige Katharina Wandrowsky war bereits als Viertplatzierte ausgeschieden. Ob und wann das Finale nachgeholt wird, war zunächst unklar.

15.05.2015 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise ARD und ZDF prüfen neue Konzepte für Polit-Talks

Die öffentlich-rechtlichen Sender prüfen wegen der Coronakrise neue Konzepte für Polit-Talks. Bei der ARD werde vor allem in puncto Video-Schalten weitergedacht, sagte ein Sendersprecher dem Nachrichtenportal Watson. ...

"Deutschland sucht den Superstar" Florian Silbereisen wird neuer DSDS-Juror

Der Schlagersänger, Moderator und Schauspieler, Florian Silbereisen, ist neuer Juror in den nächsten drei Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar". Ab Samstag werde er bis zum großen Live-Finale am 4. ...

Corona-Krise TV-Sender ändern Regeln für Talkshow-Gäste

Coronavirus RTL verzichtet bei Fernsehshows auf Publikum

Nach umstrittenen Aussagen RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Krebsleiden RTL meldet Tod von Walter Freiwald

Start-up-Show Frank Thelen steigt bei „Die Höhle der Löwen“ aus

Studie Umsätze mit Fernsehwerbung schrumpfen erstmals

Bornheim Man kann die „Tagesschau“ nicht „künstlich jünger machen“

ZDF-Showklassiker Thomas Gottschalk sieht keine Zukunft für „Wetten, dass..?“

Ibiza-Skandal-Video ZDF schließt Böhmermann-Beteiligung aus

Umbau Sachsen-Anhalts Staatskanzleichef will ARD ohne „Tagesschau“

Rundfunkbeitrag Wolf will harte Vollstreckungsmaßnahmen vermeiden

Olympia 2018 ZDF-Sportchef bestätigt Bemühungen um Übertragungsrechte

Dunja Hayali Moderatorin sucht die Auseinandersetzung mit ihren Kritikern

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »