Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Böhmer

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

06.04.2014

Zukunft der Stasi-Akten-Behörde Böhmer für Kommissionsleitung im Gespräch

Der Vorschlag finde Unterstützung in mehreren Bundestagsfraktionen.

Berlin – Der frühere Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), ist für die Leitung einer Kommission, die Vorschläge zur Zukunft der Stasi-Akten-Behörde ausarbeitet, im Gespräch. Der Vorschlag finde Unterstützung in mehreren Bundestagsfraktionen, berichtet der „Spiegel“.

Nach Vorstellungen der zuständigen Kulturstaatsministerin, Monika Grütters (CDU), soll das Gremium zügig die Arbeit aufnehmen. Grütters hofft auf konkrete Vorschläge im kommenden Jahr, damit noch in dieser Legislaturperiode entsprechende Gesetzesänderungen erreicht werden können.

Die SPD favorisiert eine Fusion der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen mit dem Bundesarchiv bis 2019. Zeitdruck herrscht auch aus einem anderen Grund: Die Amtszeit des derzeitigen Behördenchefs, Roland Jahn, endet 2016.

Dem 78-jährigen Böhmer wird zugetraut, die emotionalen Debatten um die Schließung der einstigen „Gauck-Behörde“ zu moderieren. Über die Zusammensetzung der Kommission wird noch gestritten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zukunft-der-stasi-akten-behoerde-boehmer-fuer-kommissionsleitung-im-gespraech-70406.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen