Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

25.11.2010

Zeitung Beck soll Vizechef der Ebert-Stiftung werden

Bonn – Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) soll neuer stellvertretender Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) werden. Beck sei für diesen Posten vom Vorstand der SPD-nahen Stiftung nominiert worden, berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Bei der Mitgliederversammlung der FES am 13. Dezember soll die bisherige Vorsitzende Anke Fuchs durch den früheren SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Struck abgelöst werden. Auf der Einladung zur Jahresmitgliederversammlung wird Struck als einziger Kandidat für den Vorsitz vorgeschlagen.

Struck bekleidet bislang neben Dieter Schulte den Posten als Vizechef der FES. Die beabsichtigte Wahl Strucks wird vom SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel als nicht hilfreich betrachtet. Gabriel will die FES radikal modernisieren und verjüngen. FES-Vize Schulte und Geschäftsführer Roland Schmidt werden ebenfalls zur Wiederwahl vorgeschlagen, berichtet die „Welt“.

Auch das Kuratorium der FES soll erweitert werden. Der FES-Vorstand schlägt hier vor die SPD-Bildungspolitikerin Ulla Burchardt, die Verfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt, den früheren Schweizer Bundespräsidenten Moritz Leuenberger, Ex-Staatssekretärin Edith Niehuis, den Rechtsphilosophen Bernhard Schlink und Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-beck-soll-vizechef-der-ebert-stiftung-werden-17401.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Weitere Schlagzeilen