Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Kubicki und Claudia Roth

© über dts Nachrichtenagentur

21.11.2017

Wirtschaftsweiser Schmidt Kurzfristig ist Jamaika-Aus egal

Mittel- und langfristig gebe es aber große Herausforderungen.

Berlin – Die akute Regierungskrise in Deutschland hat kurzfristig womöglich gar keine Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung.

„In jedem Fall sind die negativen Auswirkungen der gescheiterten Jamaika-Sondierungen eher langfristiger als konjunktureller Natur“, sagte Christoph Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, am Montag. Die Ausgangslage sei aus ökonomischer Sicht weitgehend unverändert und die konjunkturelle Lage sehr gut.

Mittel- und langfristig gebe es aber große Herausforderungen „allen voran den demographischen Wandel, die Digitalisierung, die sinnvolle Weiterentwicklung der Europäischen Union und den Klimawandel“. Darauf müsse eine neue Bundesregierung zukunftsfähige und belastbare Antworten finden.

Dem FDP-Chef Christian Lindner gibt Schmidt indirekt Argumentationshilfe: „Ein Bündnis, deren Partner sich in den kommenden Jahren vor allem gegenseitig blockieren würden, wäre wohl noch schlechter als eine schleppende Regierungsbildung“, so der Wirtschaftsweise.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wirtschaftsweiser-schmidt-kurzfristig-ist-jamaika-aus-egal-104636.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

CSU-Vize Weber FDP und SPD handeln unverantwortlich für Europa

Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber hat nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen FDP und SPD attackiert. "Europa braucht dringend ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz SPD schließt Große Koalition weiter aus

Die SPD schließt auch nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierung eine Regierungsbeteiligung weiterhin aus. "Wir scheuen keine Neuwahlen", sagte SPD-Chef ...

Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Vertrauen in Parteien schon vor Jamaika-Aus gesunken

Bereits in der Woche vor dem Abbruch der Sondierung ist das Vertrauen in die Kompetenz der politischen Parteien deutlich gesunken. Dies geht aus einer ...

Weitere Schlagzeilen