Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Schuster CDU 2014

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

26.07.2016

CDU-Politiker Schuster „Wir brauchen eine Abschiedskultur“

„Wir haben genügend Möglichkeiten Menschen abzuschieben.“

Berlin – Der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster hat verlangt, abgelehnte Asylbewerber konsequenter abzuschieben. Im inforadio vom rbb sagte Schuster am Dienstag: „Wir haben genügend Möglichkeiten Menschen abzuschieben, die wir gar nicht in Kriegsgebiete abschieben würden. Hier reden wir nicht über tausend, sondern über zehntausende, die vollziehbar ausreisepflichtig sind.“

Wenn diese Menschen verabschiedet würden, hätten die Kommunen bessere Möglichkeiten, sich um die Bleibenden zu kümmern. Andernfalls sinke die Integrationsqualität in Deutschland, so Schuster.

Er halte es für kaum noch nachvollziehbar, wenn deutsche Gerichte entscheiden, dass es nicht zumutbar ist, Menschen nach Ungarn, Italien oder Bulgarien abzuschieben.

Die CDU/CSU vertrete hier eine Position wie sonst niemand in Deutschland: „Wir sind nicht die AfD, die Festungen baut, wir sind aber auch nicht die Linke, die meint, wir müssen komplett offene Türen haben. Unsere Strategie ist: wir heißen die willkommen, die verfolgt sind und vor Krieg fliehen und wir möchten die wieder verabschieden, die das nicht sind.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wir-brauchen-eine-abschiedskultur-94614.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen