Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sahra Wagenknecht

© über dts Nachrichtenagentur

30.09.2015

Wagenknecht „Die DDR will ich natürlich nicht zurückhaben“

„Persönlich hat mir die Einheit Glück gebracht.“

Berlin – 25 Jahre nach der Wiedervereinigung sieht die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht die Lage in Deutschland ambivalent: „Die DDR will ich natürlich nicht zurückhaben“, sagte Wagenknecht im Interview mit „Gala“.

„Persönlich hat mir die Einheit Glück gebracht – ohne sie hätte ich wohl nie meine große Liebe kennengelernt. Ich lebe im Saarland und genieße es, morgens in Frankreich mein Baguette kaufen zu können.“ Wagenknecht ist seit einem Jahr mit Oskar Lafontaine verheiratet, dem ehemaligen saarländischen Ministerpräsidenten.

Neben ihrem privaten Glück sehe sie jedoch, was in der Gesellschaft „verlorengegangen“ sei: „Geteilt ist Deutschland heute weit mehr zwischen Arm und Reich als zwischen Ost und West. Niedrigrenten und Niedriglöhne auf der einen, unendlicher privater Reichtum auf der anderen Seite wären in der alten Bundesrepublik so nicht möglich gewesen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wagenknecht-die-ddr-will-ich-natuerlich-nicht-zurueckhaben-89034.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen