Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.03.2014

Video-Podcast Merkel betont Handlungsbedarf beim Datenschutz

Hier habe man „alle Hände voll zu tun“.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Notwendigkeit einer Digitalen Agenda in Deutschland betont und sieht vor allem beim Thema Datenschutz Handlungsbedarf. Hier habe man „alle Hände voll zu tun“, sagte die Kanzlerin in ihrem neuen Video-Podcast. Es müsse dabei mehr Gemeinsamkeit in Europa geben, denn ein einheitliches Datenschutzrecht – in Form der angestrebten Datenschutzgrundverordnung – wäre auch für die Ansiedlung von Firmen sehr hilfreich.

Das „hohe Datenschutzniveau“ in Deutschland solle dabei jedoch nicht aufgegeben werden. Generell sei die Verhältnismäßigkeit zu wahren – „zwischen der Freiheit der Information, der Freiheit des Bürgers und der Sicherheit des Bürgers“. „An einigen Stellen ist diese Verhältnismäßigkeit nach unserer Auffassung zurzeit nicht gewahrt“, sagte Merkel.

Auch im Blick auf Wirtschaftsspionage sei Datensicherheit ein „sehr entscheidender Punkt“. Merkel sieht die Nutzer allerdings ebenfalls in der Verantwortung. „Die Bürgerinnen und Bürger müssen lernen – und werden lernen, mit völlig neuen Möglichkeiten von sozialen Netzwerken und Ähnlichem umzugehen.“

Sie müssten lernen, sich zu entscheiden: „Was möchte ich preisgeben und was möchte ich nicht preisgeben?“ Das, so die Bundeskanzlerin, sei sicherlich ein gesellschaftlicher Entwicklungsprozess, der eine breite Diskussion brauche.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/video-podcast-merkel-betont-handlungsbedarf-beim-datenschutz-69770.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen