Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Reisende am Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

09.02.2014

"Digitale Spitzenversorgung" Dobrindt will mehr Internet in Bahnhöfen und Zügen

„Erst rund 120 von etwa 5.600 Bahnhöfen bieten einen Internet-Hotspot an.“

Berlin – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Deutsche Bahn zu einer Internet-Offensive in Bahnhöfen und Zügen verpflichten. An das Internet-Angebot in Bahnhöfen und Zügen werde die Bundesregierung „künftig bestimmte finanzielle Unterstützungen des Bundes knüpfen“, kündigte Dobrindt in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“ an. „Erst rund 120 von etwa 5.600 Bahnhöfen bieten einen Internet-Hotspot an.“ Die Bahnfahrt aber werde für viele Bahnkunden immer mehr zur Arbeitszeit. Dafür werde digitale Spitzenversorgung benötigt.

Dobrindt will auch die Qualitätsanforderungen des Bundes an das Schienennetz in der anstehenden Finanzierungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn verschärfen, weil von 25.000 Bahnbrücken 9.000 älter als 100 Jahre sind. „Wir arbeiten jetzt an einer neuen Finanzierungsvereinbarung mit der Bahn. Der Zustand der Brücken wird dabei ein neues Qualitätsmerkmal“, sagte Dobrindt dem Magazin. Bislang zählten zu den Qualitätsanforderungen nur der Zustand von Bahnsteigen, die Zahl der Langsam-Fahrstellen sowie eine sichere Energieversorgung.

Ferner unterstützt der Bund die Bahn finanziell bei der Planung von Schienenprojekten. Laut Dobrindt erarbeitet der Bund eine Sammelvereinbarung von Schienenprojekten. „Bei diesen Bauvorhaben streckt der Bund das Geld für die Vorplanung vor“, sagte der Minister. So habe die Bahn künftig mehr baureife Schienenprojekte, um bereitgestellte Gelder auch zügig zu verbauen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verkehrsminister-dobrindt-will-mehr-internet-in-bahnhoefen-und-zuegen-69025.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen