Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

15.11.2010

Unionsparteitag stimmt für Aussetzung der Wehrpflicht

Karlsruhe – Die CDU hat auf ihrem Bundesparteitag in Karlsruhe für die Aussetzung der Wehrpflicht im nächsten Jahr gestimmt. Die Delegierten schlossen sich damit dem gemeinsamen Vorschlag der Spitzen von CDU und CSU an. Bei der Abstimmung habe es laut Tagungsleiter Peter Hintze jedoch eine „beträchtliche Zahl von Gegenstimmen sowie einige Enthaltungen“ gegeben. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hatte zuvor für den Entwurf zur Bundeswehr-Reform geworben. Die deutsche Armee sei nach den „aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen und Aufgaben“ auszurichten. Dies betreffe Personal, Ausrüstung und Struktur – einschließlich „des Verzichts zur Einberufung zum Grundwehrdienst“, so der Verteidigungsminister.

Auch nach der Aussetzung der Wehrpflicht sei es wichtig, die Bindung zwischen Bundeswehr und Bevölkerung stärkst möglich zu erhalten. Zukünftig solle die Bundeswehr außerdem nicht nur die Aufgabe der Landes- und Bündnisverteidigung haben, sondern auch zum Schutz der Heimat ihren Beitrag leisten, so Guttenberg weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unionsparteitag-stimmt-fuer-aussetzung-der-wehrpflicht-17151.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen