Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

15.12.2015

“Stern”-RTL-Wahltrend Union und Grüne legen zu

Die Werte der anderen Parteien verändern sich nicht.

Hamburg – Unionsparteien wieder im Aufwind: Im stern-RTL-Wahltrend gewinnen CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu und kommen auf 39 Prozent. Auch die Grünen können sich um einen Punkt auf 11 Prozent verbessern. Die Werte für die anderen Parteien verändern sich dagegen nicht: Die SPD bleibt bei 24, die Linke bei 9, die AfD bei 8 und die FDP bei 4 Prozent.

Die kleineren Splitterparteien büßen zwei Prozentpunkte ein und haben zusammen nur noch 5 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt jetzt 35 Prozent, ein Punkt weniger als in der vergangenen Woche.

Bei der Kanzlerpräferenz – wenn also die Spitze des Kanzleramts direkt gewählt werden könnte – legt Angela Merkel einen Prozentpunkt hinzu, während Sigmar Gabriels Wert unverändert bleibt. Mit 49 Prozent liegt Merkel nun 34 Punkte vor Gabriel mit 15 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-und-gruene-legen-zu-92083.html

Weitere Nachrichten

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW-Wahl Laschet schließt GroKo als Juniorpartner von Kraft nicht aus

Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Armin Laschet, würde nach der Landtagswahl im Mai gegebenenfalls auch als Juniorpartner eine Große Koalition mit ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Weitere Schlagzeilen