Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

15.02.2015

Umfrage 34 Prozent der Hamburger für rot-grüne Koalition

Auf Platz zwei landete eine Koalition aus SPD und CDU.

Hamburg – Sollte die SPD bei der Hamburger Bürgerschaftswahl am Sonntag ihre absolute Mehrheit nicht verteidigen können, wünschen sich die Hamburger ein rot-grünes Bündnis: 34 Prozent sprachen sich für diese Koalition aus. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“.

Auf Platz zwei landete demnach mit 28 Prozent eine Koalition aus SPD und CDU. Zehn Prozent der Bürger sprechen sich für eine Zusammenarbeit von Linken, Grünen und SPD aus.

Für eine Koalition aus SPD und FDP sind es neun Prozent. Eine rot-gelb-grüne Regierung ist lediglich für vier Prozent der Wähler die Wunschkonstellation.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-34-prozent-der-hamburger-fuer-rot-gruene-koalition-78494.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen