Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thomas Strobl

© Laurence Chaperon / CC BY-SA 3.0 DE

23.11.2015

Flüchtlingskrise Strobl erwartet Kontingentlösung bereits Anfang 2016

„Eine Lösung erwarte ich schon zu Beginn nächsten Jahres.“

Düsseldorf – Baden-Württembergs CDU-Chef Thomas Strobl erwartet eine Kontingentlösung zur Begrenzung des Flüchtlingszuzugs bereits in den kommenden Wochen. „Eine Kontingentlösung für die Flüchtlinge, die nach Europa kommen, ist ein entscheidender Mosaikstein zur Begrenzung und Steuerung der Migration“, sagte Strobl der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

„Eine Lösung erwarte ich schon zu Beginn nächsten Jahres“, sagte Strobl, der auch stellvertretender Chef der Bundestags-Unionsfraktion ist. Die Kanzlerin könne „schon in den nächsten Wochen“ bei ihren internationalen Verhandlungen mit der Türkei, dem Libanon und innerhalb der EU im Hinblick darauf erfolgreich sein.

Nur mit Kontingenten „bekommen wir wieder eine Ordnung und Begrenzung des Flüchtlingszuzugs hin“, sagte auch Innen-Staatssekretär Günter Krings (CDU). „Der Begriff ,Obergrenzen‘ ist nicht zielführend, weil wir bei keiner Lösung im voraus zahlenmäßig exakt sagen können, ab da ist eine Grenze erreicht“, sagte Krings.

„Aber wir brauchen klar definierte Kontingente, eine faire Verteilung der Flüchtlinge auf ganz Europa und zugleich eine wirksame Kontrolle der EU-Außengrenzen“, sagte der CDU-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/strobl-erwartet-kontingentloesung-bereits-anfang-2016-91383.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen