Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lorenz Caffier CDU Parteitag 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

03.06.2016

Caffier Streit zwischen CDU und CSU schadet im Landtagswahlkampf

Es sei nötig, dass CDU und CSU zusammenrückten.

Berlin – Mecklenburg-Vorpommerns stellvertretender Ministerpräsident Lorenz Caffier (CDU) fürchtet wegen der Auseinandersetzungen der Unionsparteien im Bund um die Chancen seiner Partei bei der Landtagswahl im September.

„Die großen Differenzen zwischen CDU und CSU in der Flüchtlingspolitik tragen nicht zur Vereinfachung des Wahlkampfes der CDU in Mecklenburg-Vorpommern bei. Wenn man in der großen Politik im Bund nicht geschlossen auftritt, wird es auch in der Landespolitik schwierig“, sagte Caffier dem Berliner „Tagesspiegel“ (Samstagsausgabe).

Er erwarte in Zukunft mehr Geschlossenheit von den Schwesterparteien. Es sei nötig, dass CDU und CSU zusammenrückten und sich besser abstimmten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streit-zwischen-cdu-und-csu-schadet-im-landtagswahlkampf-94082.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen