Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Reichstagsgebäude

© über dts Nachrichtenagentur

13.02.2015

Steuerzahlerbund Klares Bekenntnis zum Regierungssitz Berlin gefordert

Das Berlin-Bonn-Gesetz von 1995 sei nur noch eine leere Hülle.

Berlin – Der Bund der Steuerzahler hat angesichts der aktuellen Debatte um den zu klein geratenen Neubau des Bundesinnenministeriums ein klares Bekenntnis der Politik zur Hauptstadt Berlin gefordert.

In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagausgabe) erklärte Präsident Reiner Holznagel, 25 Jahre nach der Wiedervereinigung sollten sich Bundesregierung und Bundestag „den Realitäten stellen und sich klar und eindeutig zum zentralen Regierungsstandort Berlin bekennen.“

Das Berlin-Bonn-Gesetz von 1994, das dauerhafte Arbeitsteilung zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Bundesstadt Bonn vorsieht, sei nur noch eine leere Hülle. Seit Jahren arbeiteten immer mehr Bundesbedienstete in Berlin anstatt in Bonn, wo inzwischen weniger als 40 Prozent der Mitarbeiter säßen.

Holznagel taxierte die Kosten für den geteilten Regierungssitz auf jährlich rund 20 Millionen Euro. Die Reibungsverluste seien enorm und viele Trennungskosten würden statistisch gar nicht erfasst. „Allein die Flugkosten für die Pendelei belaufen sich dieses Jahr auf mehr als 6,1 Millionen Euro“, monierte der Steuerzahlerbund.

Präsident Holznagel nannte es zwar „sehr ärgerlich“, dass im neuen Innenministerium Platznot herrsche, noch bevor es im April eröffnet werde. Doch erinnerte er daran, dass der Neubau ursprünglich auch sämtliche Bonner Mitarbeiter mit aufnehmen sollte. Damit habe sich Bundesinnenminister Thomas de Maiziére (CDU) schon früh zum Standort Berlin bekannt.

Der gestiegene Aufgaben- und Personalumfang, der jetzt zum Raummangel geführt habe, sei bei der Planung 2005 nicht vorhersehbar gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steuerzahlerbund-fordert-klares-bekenntnis-zum-regierungssitz-berlin-78385.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen