Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zapfsäule

© dts Nachrichtenagentur

13.12.2012

"Markttransparenzstelle" Start der Benzinpreis-Polizei wird sich verzögern

Bundeswirtschaftsminister Rösler will eine Verzögerung nicht hinnehmen.

Berlin – Die als „Benzinpreis-Polizei“ bezeichnete Markttransparenzstelle beim Bundeskartellamt nimmt ihre Arbeit offenbar später auf als geplant. Nach einem Bericht der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagausgabe) könnte sich der Start wegen der komplizierten technischen Umsetzung bis Herbst 2013 hinziehen. Ein Sprecher des Bundeskartellamts sagte der Zeitung, in Österreich habe die Einführung eines ähnlichen Systems ein Jahr gedauert. Es gebe derzeit noch keinen Zeitplan, wie lange die Umsetzung dauere.

Die vom Kartellamt gebildete Task Froce zum Aufbau der Markttransparenzstelle soll in Kürze ihre Arbeit aufnehmen. Ziel ist die Errichtung eines Systems, das die Preisdaten aller Tankstellen in Deutschland erfasst und in Echtzeit den Autofahrern zur Verfügung stellt.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will eine Verzögerung nicht hinnehmen und drängt auf einen Start der Benzinpreis-Polizei spätestens im Sommer 2013. Der „Bild-Zeitung“ sagte Rösler: „Wenn alles nach Plan läuft, stehen die Daten den Autofahrern Mitte des kommenden Jahres zur Verfügung.“ Die vom Kartellamt gebildete Task Force kümmere sich jetzt um die technischen Voraussetzungen, „damit die aktuellen Spritpreise künfig online verglichen werden können“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/start-der-benzinpreis-polizei-wird-sich-verzoegern-58004.html

Weitere Nachrichten

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf Union verspricht im Wahlprogramm Entlastungen für Familien

Die Union will im Bundestagswahlkampf offenbar mit deutlichen Entlastungen für Familien punkten. Am Montag präsentierten CDU-Chefin Angela Merkel und ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Weitere Schlagzeilen