Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida Demo Dresden

© Kalispera Dell / CC BY 3.0

13.02.2016

SPD Weil sieht Seehofer als „Kronzeugen von Pegida“

Scharfe Kritik am bayerischen Ministerpräsidenten.

Osnabrück – Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht CSU-Chef Horst Seehofer als „Kronzeugen von Pegida“. Weil bezog sich mit diesem Vorwurf in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) auf eine Aussage seines bayerischen Amtskollegen, wonach es im Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik des Bundes eine „Herrschaft des Unrechts“ gebe.

„Manchmal habe ich den Eindruck, wir sind im falschen Film“, meinte der SPD-Politiker. Die Äußerung Seehofers sei nicht nur abwegig, sondern auch hochschädlich.

„Auf jeder Pegida-Kundgebung in den nächsten Monaten können die Rednerinnen und Redner jetzt einen Kronzeugen nennen – den Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern“, sagte Weil. Was Seehofer mache, sei unverantwortlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-weil-sieht-seehofer-als-kronzeugen-von-pegida-92888.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen