Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jugendliche

© über dts Nachrichtenagentur

12.02.2015

SPD-Verbraucherexpertin Keine Energydrinks mehr für Minderjährige

„Energydrinks und Energyshots sind nicht für Minderjährige gemacht.“

Berlin – Innerhalb der SPD wird ein Abgabeverbot von Energydrinks an unter 18-Jährige gefordert. „Energydrinks und Energyshots sind nicht für Minderjährige gemacht. Deshalb sollten sie ihnen nicht verkauft werden dürfen“, sagte SPD-Verbraucherexpertin Elvira Drobinski-Weiß der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe).

Mit einer Änderung des Jugendschutzgesetzes solle das Verbot umgesetzt werden. Die Politik habe die Aufgabe, Minderjährige vor vermeidbaren Gefahren zu schützen, so die SPD-Politikerin.

Laut Experten könne der übermäßige Konsum der hoch dosierten Koffein-Getränke, die wach halten und leistungsfördernd sein sollen, zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen. Besonders beliebt sind sie bei jugendlichen Partygängern.

Damit stellt sich die SPD gegen Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU), der kürzlich mehr Aufklärung angekündigt hatte. „Es ist mir unverständlich, dass Minister Schmidt hier keinen Handlungsbedarf sieht. Mit besserer Kennzeichnung und Aufklärung sind Jugendliche in Partylaune kaum zu erreichen“, kritisierte Drobinski-Weiß.

Das Abgabeverbot soll daher durch eine Änderung des Jugendschutzgesetzes umgesetzt werden. Zuständig wäre dann nicht mehr CSU-Mann Schmidt, sondern Familien- und Jugendministerin Manuela Schwesig (SPD).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-verbraucherexpertin-keine-energydrinks-mehr-fuer-minderjaehrige-78323.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen