Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

14.03.2015

SPD Scholz gegen Schäubles Soli-Modell

Schäubles Modell würde aus seiner Sicht als verfassungswidrig eingestuft werden.

Berlin – Die Idee von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), den Solidaritätszuschlag von 2020 an bis zum Jahr 2030 schrittweise abzuschmelzen, wird vom Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) abgelehnt. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ unter Berufung auf Regierungskreise in Hamburg und Berlin.

Scholz, der für die SPD mit Schäuble über die Neuordnung der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern verhandelt, geht demnach davon aus, dass Schäubles Modell vor dem Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig eingestuft würde, wenn in Karlsruhe gegen eine Weiterführung des Soli über das Jahr 2019 hinaus geklagt wird.

Schäuble hingegen glaube, dass das Bundesverfassungsgericht es würdigen werde, wenn ein Ende des Soli im Jahr 2030 festgelegt ist. Nach Ansicht des Bundesfinanzministers werde Karlsruhe berücksichtigen, dass die Bundesregierung fiskalischen Zwängen unterliegt, die eine umgehende Abschaffung des Soli unmöglich machten, berichtet die F.A.S.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-scholz-gegen-schaeubles-soli-modell-80334.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen