Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Parkschild

© über dts Nachrichtenagentur

16.07.2017

Sonntagstrend SPD bleibt auf Abstand

Die SPD erreicht erneut nur 25 Prozent.

Berlin – Die SPD kann laut der neuesten Emnid-Umfrage ihren Rückstand auf die Union zehn Wochen vor der Bundestagswahl nicht verkürzen. Im sogenannten „Sonntagstrend“, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen CDU/CSU wie in der Vorwoche auf 38 Prozent, die SPD erreicht erneut nur 25 Prozent.

Einen Punkt zulegen kann die AfD, sie kommt jetzt auf 8 Prozent, ebenso die Grünen (unverändert 8 Prozent). Die Linke erreicht 9 Prozent, die FDP fällt einen Zähler auf 7 Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen 5 Prozent.

Könnte der Bundeskanzler direkt gewählt werden, würden sich aktuell 52 Prozent für Angela Merkel entscheiden. Gegenüber der Befragung vor vier Wochen ist Merkels Wert von 55 Prozent leicht um drei Punkte gesunken. Allerdings haben vier Wochen Wahlkampf bei Martin Schulz zu keiner Verbesserung geführt. Schulz erreicht in der Dirtektwahlfrage erneut 26 Prozent, genauso viel wie vor vier Wochen.

36 Prozent der Befragten sagen, dass die CDU die größte Kompetenz beim Thema innere Sicherheit hat. Mit großem Abstand folgt die SPD mit 14 Prozent. Auf Platz drei liegt die nur in Bayern zur Bundestagswahl antretende CSU mit 9 Prozent. Der FDP sprechen 5 Prozent der Befragten die größte Kompetenz zu. Nur 3 Prozent sagen, dass die AfD bei innerer Sicherheit am kompetentesten ist. Ein genauso großer Anteil sagt das auch jeweils über Grüne und Linke.

Für den „Sonntagstrend“ hat Emnid zwischen dem 6. und 12. Juli insgesamt 1.263 Personen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“ Für die anderen Themen hat Emnid am 13. Juli genau 500 Personen befragt. Fragen: „Angenommen, Sie könnten den Bundeskanzler direkt wählen und hätten die Wahl zwischen Angela Merkel und Martin Schulz. Für wen würden Sie sich entscheiden?“ / „Welche der folgenden Parteien hat Ihrer Meinung nach beim Thema Innere Sicherheit die größte Kompetenz?“ Nach Angaben des Instituts war die Auswahl aller Befragten „repräsentativ“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagstrend-umfrage-spd-bleibt-auf-abstand-99391.html

Weitere Nachrichten

Björn Höcke

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Parteiausschlussverfahren gegen Höcke stockt

Das parteiinterne Ausschlussverfahren gegen den Thüringer AfD-Chef Björn Höcke kommt offenbar nicht voran. Julian Flak, Beisitzer im AfD-Bundesvorstand, ...

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Barley Bessere Rahmenbedingungen für Eltern nach Trennung

Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) will die Rahmenbedingungen für Eltern nach einer Trennung verbessern und erreichen, dass für die Betreuung ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schulz will Gang zum Bürgeramt unnötig machen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will den Gang zum Bürgeramt durch ein digitales "Deutschlandportal" unnötig machen. "Wir werden ein Deutschlandportal für ...

Weitere Schlagzeilen