Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.11.2010

Sonntagsfrage CDU/CSU erholt sich weiter

Berlin – Die CDU/CSU kann im November wieder einen leichten Zuwachs in der Wählergunst verzeichnen. Die im Auftrag des ZDF-Politbarometers durchgeführte Sonntagsfrage der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen ergab, dass die CDU/CSU auf 33 Prozent (plus 1) der Stimmen kommen würde. Die SPD liegt bei 28 Prozent (minus 1), die FDP käme unverändert auf 5 Prozent. Die Linken kämen ebenfalls unverändert auf 9 Prozent. Die Grünen können ihren Rekordwert von 20 Prozent halten, die sonstigen Parteien zusammen lägen bei 5 Prozent.

Die Liste der zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker führt weiterhin Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) an. Er kommt nach Sympathie und Leistung auf der Skala von +5 bis -5 auf einen deutlich verbesserten Durchschnittswert von 2,5 (+0,4). Auf Platz zwei folgt Frank-Walter Steinmeier mit 1,4 (+0,3). Ebenfalls verbessern konnte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit 1,0 (+0,2). Deutlich zurückgefallen sind Wolfgang Schäuble mit 0,4 (-0,6) und Guido Westerwelle mit minus 1,3 (+0,1).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-cducsu-erholt-sich-weiter-17067.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen