Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Markus Söder

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2013

Länderfinanzausgleich Söder wirft Berlin verfehlte Finanzpolitik vor

Söder will gegen den Länderfinanzausgleich klagen.

München – Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) wirft dem Land Berlin eine verfehlte Finanzpolitik vor. „Es kann nicht sein, dass Bayern und Hessen die verfehlte Politik Berlins subventionieren und am Ende die Schadensersatzansprüche für Wowereits Flughafendesaster zahlen“, sagte der CSU-Politiker der „Welt am Sonntag“. Söder will deshalb mit der hessischen Landesregierung gegen den Länderfinanzausgleich klagen.

Berlins früherer Finanzsenator, Thilo Sarrazin (SPD), weist auf die Folgen eines Erfolgs der Klage hin: „Wenn die Gesamteinnahmen strukturell deutlich niedriger wären, als sie sowieso schon 2019 sind, etwa auf Grund einer Einschränkung des Länderfinanzausgleichs, dann hätte Berlin ein erhebliches Finanzproblem“, sagte er dieser Zeitung.

Berlin sei „immer noch eine sehr ineffizient regierte Stadt“. Finanzverwaltung und Polizei würden zwar inzwischen bundesdeutschen Standards entsprechen. An anderen Ressorts, etwa der Sozial- oder der Bildungsverwaltung, seien die Reformen dagegen fast spurlos vorbeigegangen.

Sarrazin weist darauf hin, dass ein Erfolg der Klage Bayerns und Hessens zu einer stärkeren Abhängigkeit der Länderfinanzen von der Finanzkraft des jeweiligen Bundeslandes führen würde. In der Konsequenz würde das die wirtschaftliche Dynamik in Deutschland generell stärken. „Sie würde allerdings auch die Unterschiedlichkeit der Lebensverhältnisse deutlich erhöhen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/soeder-wirft-berlin-verfehlte-finanzpolitik-vor-59570.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen