Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© über dts Nachrichtenagentur

06.01.2013

Dreikönigstreffen Rösler beklagt maßlose Kritik an FDP

„Hier werden Grenzen – auch der Kritik – überschritten.“

Stuttgart – FDP-Chef Philipp Rösler hat die aus seiner Sicht maßlose und erniedrigende Kritik an seiner Partei beklagt. „Hier werden Grenzen – auch der Kritik – überschritten“, sagte Rösler auf dem traditionellen Dreikönigstreffen der Liberalen am Sonntag in Stuttgart. Er persönlich müsse in seiner Funktion als Parteichef allerdings mit Kritik leben, so Rösler. „Das gehört zu meinem Job.“

Mit Blick auf die am 20. Januar anstehende Landtagswahl in Niedersachsen erklärte der Chef der Liberalen, dass nur die FDP eine Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit in Hannover garantiere.

Vor der Rede von Rösler hatte Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel in Stuttgart erklärt, dass der momentane Zustand der FDP unhaltbar sei. „So wie jetzt kann es mit der FDP nicht weitergehen.“ Es zerreiße ihn innerlich, wenn er „den Zustand der FDP sehe“, so Niebel weiter.

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle forderte die Liberalen in seiner Rede zu mehr Selbstbewusstsein auf. „Wer sich klein macht, wird kleingemacht“, sagte Brüderle in Stuttgart. Die FDP müsse an sich selbst glauben, „dann glauben auch wieder viele an uns“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-beklagt-masslose-kritik-an-fdp-58771.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen