Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

12.06.2016

Riexinger SPD und Grüne brauchen Druck von Gewerkschaften

Die wenigen Korrekturen zum Mindestlohn oder bei der Rente reichten nicht aus.

Berlin – Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat die Gewerkschaften aufgefordert, deutlich für einen Politikwechsel bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr zu werben und dabei insbesondere Druck auf SPD und Grüne auszuüben.

In einem Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Montagausgabe) sagte der Politiker, die Gewerkschaften müssten erkennen, dass ihre „bescheidenen pragmatischen Ansprüche, die sie an die Große Koalition gestellt haben, inzwischen erschöpft sind“. Die wenigen Korrekturen zum Mindestlohn oder bei der Rente reichten bei Weitem nicht aus, meint Riexinger, der bis zu seiner Wahl zum Parteivorsitzenden im Jahr 2012 Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Stuttgart war.

„Die Gewerkschaften wollen zur Bundestagswahl eine große Rentenkampagne machen, aber mit wem wollen sie denn eine Rentenreform machen, die lebensstandardsichernde Renten und armutsfeste Renten sichert?“ Die gegenwärtige Polarisierung der Gesellschaft müsse „nach links gewendet“ werden, so Riexinger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/riexinger-spd-und-gruene-brauchen-druck-von-gewerkschaften-94173.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir sieht Bündnis mit Linkspartei skeptisch

Vier Monate vor der Bundestagswahl hat sich Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir skeptisch über ein Bündnis mit der Linkspartei geäußert. Die Grünen würden ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Luftwaffe greift Ziele im Nord-Irak an

Die türkische Luftwaffe hat am Sonntag erneut Angriffe gegen Ziele im Nord-Irak geflogen. Bei Angriffen seien 13 Kämpfer der verbotenen kurdischen ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen