Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alter Mann und junge Frau

© über dts Nachrichtenagentur

09.01.2014

Rente mit 63 CSU will „korrigierend eingreifen“

Streit darüber inwieweit auch Zeiten der Arbeitslosigkeit zählen.

Berlin – Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, hat am Donnerstag in Wildbad Kreuth angekündigt, die CSU werde bei der Rente mit 63 „korrigierend eingreifen“. Das berichtet die F.A.Z.

Union und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, dass Arbeitnehmer, die nach 45 Beitragsjahren mit 63 Jahren in den Ruhestand gehen wollen, keine Rentenabschläge mehr hinnehmen müssen. Die CSU befeuert nun den Streit darüber, inwieweit unter diese 45 „Beitragsjahre“ auch Zeiten der Arbeitslosigkeit fallen.

Da die Rentenpläne der großen Koalition schon von Juli an gelten sollen, will Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) den Gesetzentwurf spätestens Anfang Februar ins Kabinett einbringen. Neben der Rente mit 63 plant sie Verbesserungen bei den Mütter- und den Erwerbsminderungsrenten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rente-mit-63-csu-will-korrigierend-eingreifen-68399.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen