Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hochwasser in Halle-Kröllwitz

© über dts Nachrichtenagentur

05.06.2013

Politik-Experte Kein „Flut-Bonus“ für Merkel

Keine zentralen Wirkungen auf das Wählerverhalten.

Berlin – Der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte von der Universität Duisburg-Essen geht nicht davon aus, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dem Besuch in den Flutgebieten politisch profitieren kann. Der „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe) sagte Korte: „Der zeitliche Abstand zwischen der Flutkatastrophe und dem Wahltag ist diesmal so groß, dass keine zentralen Wirkungen auf das Wählerverhalten messbar sein werden.“

Im August 2002 hatte der damalige Kanzler Gerhard Schröder (SPD) nach seinen Auftritten bei der Hochwasserkatastrophe in Sachsen messbar in der Wählergunst zugelegt.

Korte warnt jedoch Politiker davor, solche Situationen allzu vordergründig für Wahlkampfzwecke nutzen zu wollen. „Wähler erwarten von der Politik in einem Wohlfahrtsstaat, dass im Notfall schnell geholfen wird. Wähler lieben Kümmerer mit präsidial fürgsorglicher Ader. Wenn Wähler jedoch spüren, dass das Kümmern wahltaktisch inszeniert ist, kippt die Stimmung. Entweder der Politiker findet die richtige Sprache, den richtigen Moment und das richtige Bild oder es wendet sich gegen ihn. Das ist nicht einfach, aber das ist im gelungenen Fall dann der Stoff für große Geschichten auch in postheroischen Zeiten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politik-experte-kein-flut-bonus-fuer-merkel-63126.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen