Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

01.10.2010

Politbarometer 84 Prozent halten Wiedervereinigung für richtig

Berlin – Die Deutschen ziehen 20 Jahre nach der Wiedervereinigung eine klar positive Bilanz. Laut einer Umfrage der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-Politbarometer finden 84 Prozent der Bürger, dass die Vereinigung der beiden deutschen Staaten richtig war. 14 Prozent halten sie für nicht richtig. Im Osten ist die Zustimmung mit 88 Prozent sogar noch etwas höher als im Westen mit 82 Prozent.

Weiterhin überwiegen für eine knappe Mehrheit zwischen dem Westen und dem Osten Deutschlands die Unterschiede (52 Prozent) und nicht die Gemeinsamkeiten (43 Prozent). Rückblickend nehmen die Gemeinsamkeiten in der Wahrnehmung der Befragten aber zu. So stand 1995 nur für 26 Prozent, 2002 für 30 Prozent und 2005 für 40 Prozent das Gemeinsame im Vordergrund.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politbarometer-84-prozent-halten-wiedervereinigung-fuer-richtig-15901.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen