Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

13.08.2013

Personalmangel Merkel kritisiert die Bahn

Die ganze Angelegenheit sei ein „sehr ernstes Problem“.

Berlin – Bundeskanzlerin Merkel hat die Bahn kritisiert. Im Fall des jüngsten Personalmangels habe es wenig Sinn, sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe zu schieben, sagte Merkel auf einer Veranstaltung von Deutschlandfunk und „Phoenix“ in Berlin. Stattdessen müsse nun für genügend ausgebildetes Personal gesorgt werden.

Die ganze Angelegenheit sei ein „sehr ernstes Problem“. Bei Krankheitsfällen und Urlaub von Bahnmitarbeitern dürften nicht jedes Mal Tausende von Menschen leiden. Merkel zeigte sich aber auf zuversichtlich, dass sich die Bahn nun ernsthaft der Probleme annehme.

Die Bahn hatte heute nach einer Krisensitzung mitgeteilt, dass sie die Engpässe in Mainz nur schrittweise beheben kann. Erst Ende des Monats soll es dort wieder einen regulären Fahrplan geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/personalmangel-merkel-kritisiert-die-bahn-64782.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen