Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

07.07.2016

Bericht Offener Streit zwischen Merkel und Kraft über Flüchtlingspolitik

Es sei nicht „der übliche Kammerton der Ministerpräsidentenkonferenz gewesen“.

Bielefeld – Zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und NRW-Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) ist es nach Informationen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe) Mitte Juni auf der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) zum offenen Streit um die Flüchtlingspolitik gekommen.

Als Merkel die Silvesternacht von Köln als Ursache für eine erschwerte Abschiebung nannte, habe ihr Kraft „sehr heftig“ widersprochen. Kraft habe deutlich gemacht, dass die Verantwortung dafür beim Bund liege. Speziell das Abkommen mit Marokko und Tunesien sei von Innenminister de Maizière und Kanzleramtsminister Altmaier (beide CDU) schlecht ausgehandelt.

Teilnehmer bestätigten dem Blatt den heftigen Wortwechsel. Es sei nicht „der übliche Kammerton der Ministerpräsidentenkonferenz gewesen“. Von „wahrnehmbarem Disput“ sprach ein Mitglied der MPK. Kraft habe sehr klar gemacht, wen sie für die Lage verantwortlich mache. Im Kern sprächen alle Ministerpräsidenten dazu aber „eine Sprache“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/offener-streit-zwischen-merkel-und-kraft-ueber-fluechtlingspolitik-94449.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen