Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

16.09.2017

Özdemir Ich wäre härter gegenüber Salafismus als Union, SPD und FDP

Finanzielle Förderung von Moscheen oder Vereinen müsse gestoppt werden.

Berlin – Cem Özdemir, Spitzenkandidat und Bundesvorsitzender der Grünen, will die finanzielle Förderung von Moscheen oder Vereinen durch Gelder aus den Golfstaaten beenden.

Als Sohn aus einer muslimischen Familie wäre er im Fall einer Regierungsbeteiligung „härter als CDU, CSU, SPD und FDP gegenüber der Islamisten-Ideologie des Salafismus, die wir aus Saudi-Arabien einführen“, sagte Özdemir der „Welt“ (Samstag). Er würde „nicht zulassen, dass in Europa Moscheen oder Vereine mit Geld aus den Golfstaaten gefördert werden. Ich würde auch von Ditib und von anderen muslimischen Dachverbänden verlangen, dass sie sich abnabeln von ausländischen Geldgebern, um als Gesprächspartner akzeptiert zu werden“.

CDU, CSU und SPD warf Özdemir vor, Ditib trotz fehlender Abnabelung von Ankara „mit Millionenbeträgen“ zu fördern.

Der Sohn türkischer Einwanderer attackierte zudem die zurückhaltende Reaktion der Bundesregierung auf die Ankündigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, russische S-400-Panzerabwehrwaffen zu kaufen.

„Die Bundesregierung erklärt, man könne Rüstungslieferungen an die Türkei nicht stoppen, weil es sich um ein Nato-Mitglied handelt. Für mich wird umgekehrt ein Schuh draus: Gerade weil die Türkei Mitglied der Nato ist, aber sich nicht konform zum Geist dieses Verteidigungsbündnisses, dieser westlichen Wertegemeinschaft verhält, sollten wir keine Rüstungsgüter mehr liefern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezdemir-ich-waere-haerter-gegenueber-salafismus-als-union-spd-und-fdp-101741.html

Weitere Nachrichten

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Viele Deutsche halten AfD für unterschätzt

Viele Deutsche halten die AfD in Umfragen tendenziell für unterbewertet. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für den ...

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeswehr Wehrbeauftragter kritisiert schleppende Aufrüstung

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), hat eine kritische Bilanz der Verteidigungspolitik dieser Legislaturperiode gezogen. Der von ...

Stimmzettel für die Bundestagswahl

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Ex-AfD-Politiker Henkel will nicht wählen gehen

Der Europaabgeordnete und frühere AfD-Politiker Hans-Olaf Henkel (LKR) will zur Bundestagswahl nicht wählen gehen. "Da alle anderen Parteien Merkels ...

Weitere Schlagzeilen