Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahllokal

© über dts Nachrichtenagentur

14.05.2017

NRW-Wahl Neue Hochrechnungen sehen Linke unter 5-Prozent-Hürde

Mehrheit für CDU und FDP.

Düsseldorf – Die Linke muss um einen Einzug in den Landtag von Nordrhein-Westfalen zittern. Laut der Hochrechnungen von Infratest/ARD von 19:26 Uhr und von Forschungsgruppe Wahlen/ZDF von 19:22 Uhr kommt die Linke nur noch auf 4,9 Prozent, nachdem sie in allen vorherigen Hochrechnungen und den 18-Uhr-Prognosen der beiden Sender noch bei 5,0 Prozent gelegen hatte.

Dies liege daran, dass die Linke in der Briefwahl laut erster Auszählungsergebnisse schwächer abgeschnitten habe, als zunächst erwartet, sagte WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn am Sonntagabend in der ARD.

Wenn die Linke unter der 5-Prozent-Hürde bleibt, hätten CDU und FDP eine eigene Mehrheit im neuen NRW-Landtag, ansonsten läuft alles auf eine große Koalition hinaus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-wahl-neue-hochrechnungen-sehen-linke-unter-5-prozent-huerde-96797.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen