Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

04.03.2017

Niedersachsen Jede zweite Abschiebung 2016 gescheitert

Stornokosten für Flüge in Höhe von 86.000 Euro.

Osnabrück – In Niedersachsen ist jede zweite geplante Abschiebung im vergangenen Jahr gescheitert. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der CDU-Landtagsfraktion hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Demnach haben die Ausländerbehörden der Kommunen 4349 Abschiebeersuchen an das Landeskriminalamt gerichtet. In 2390 Fällen sei die Abschiebung dann aber nicht vollzogen worden. Das Ministerium beziffert die Stornokosten für Flugabschiebungen mit insgesamt rund 86.000 Euro.

Die Gründe für das Scheitern der Abschiebungen seien vielfältig, heißt es in der Antwort: Gesundheitliche Gründe hätten dagegen gesprochen, Personen seien nicht angetroffen worden oder zuvor freiwillig selbst ausgereist, Passersatzpapiere hätten nicht rechtzeitig vorgelegen oder gerichtliche Entscheidungen die Abschiebung verhindert.

CDU regt Sammelabschiebungen der Kommunen an

Im Vergleich zum Jahr 2015 sind die Werte für 2016 eine Verbesserung: Nach früheren Mitteilungen der Landesregierung scheiterten damals 2572 von 3705 Abschiebungen und damit fast 70 Prozent. Die Stornokosten lagen bei rund 160.000 Euro, schreibt die „NOZ“.

Angelika Jahns, innenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, bezeichnete die Zahl der gescheiterten Abschiebungen im Gespräch mit dem Blatt als nach wie vor zu hoch. Sie regte an, dass sich mehrere Kommunen für Sammelabschiebungen zusammenschließen. Dadurch könnten die Kosten gesenkt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niedersachsen-jede-zweite-abschiebung-2016-gescheitert-95770.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen