Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

11.01.2015

Maaßen Deutschland im Fokus islamistischer Extremisten

Die USA seien „für uns unverzichtbare Partner“.

Berlin – Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, sieht Deutschland durch den islamischen Extremismus bedroht.

„Die Sicherheitsbehörden und insbesondere das Bundesamt für Verfassungsschutz weisen schon seit langem darauf hin, dass Deutschland, dass ganz Westeuropa, im Fokus ist des global agierenden islamistischen Extremismus“, sagte Maaßen im „Bericht aus Berlin“. Man müsse damit rechnen, dass Terroristen auch in Deutschland versuchen würden, Anschläge zu verüben.

Maaßen setzte sich für eine engere Zusammenarbeit zwischen den Nachrichtendiensten ein. Die USA seien im Punkt Terrorbekämpfung „für uns unverzichtbare Partner“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/maassen-deutschland-im-fokus-islamistischer-extremisten-76536.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen