Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo am 22.12.2014

© über dts Nachrichtenagentur

15.01.2015

Lucke Pegida „lokales Dresdner Phänomen“

Eine Kooperation zwischen der AfD und Pegida lehnte Lucke erneut klar ab.

Berlin – Für den Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, sind die Demonstrationen der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) ein „lokales Dresdner Phänomen“. „Die Erwartung mancher, dass sich Pegida in der Bundesrepublik ausbreitet, trifft offensichtlich nicht ein“, sagte Lucke im Gespräch mit „Spiegel Online“.

Die Bewegung habe sich „erfreulicherweise von eindeutig rechtsradikal unterwanderten Ablegern distanziert“ und versuche auch in Dresden, „Distanz zu mitlaufenden Rechtsextremisten zu halten“. „Die große Mehrheit scheint aus normalen Bürgern zu bestehen.“

Eine Kooperation zwischen der AfD und Pegida lehnte Lucke in dem Interview erneut klar ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lucke-pegida-lokales-dresdner-phaenomen-76703.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen