Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahrgäste in einer Straßenbahn

© über dts Nachrichtenagentur

28.05.2014

Linke Bußgelderhöhung für Schwarzfahrer „Skandal“

Schwarzfahren sei ein soziales Problem.

Berlin – Die Linken-Chefin Katja Kipping hat die von der Großen Koalition geplante Bußgelderhöhung für Schwarzfahrer im öffentlichen Nahverkehr als „Skandal“ bezeichnet.

„Es ist überhaupt nicht einzusehen, warum Schwarzfahren teurer sein soll als Falschparken. In beiden Fällen ist der Vermögensschaden ähnlich“, sagte Kipping am Mittwoch in Berlin. „Ganz davon abgesehen, haben wir heute schon das Problem, dass hohe Gebühren für Schwarzfahren keine Lösung sind. Es gibt Gefängnisse in Berlin, da sitzt ein Drittel der Gefangenen wegen Schwarzfahrens.“

Schwarzfahren sei ein soziales Problem, so die Linken-Chefin weiter. „Mobilität ist aber ein Grundrecht. Deshalb heißt die Lösung: fahrscheinfreier Nahverkehr“, forderte die Linken-Chefin.

Zuvor hatte die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Kirsten Lühmann, im Gespräch mit der „Bild-Zeitung“ eine Erhöhung der Bußgelder von 40 auf 60 Euro ins Gespräch gebracht. „Die bisherige Geldbuße von 40 Euro deckt nicht einmal die Kosten für die Kontrollen gegen Schwarzfahren“, begründete die SPD-Politikerin den Vorstoß. „Es kann nicht sein, dass die ehrlichen Kunden noch die Kontrolle der unehrlichen zahlen müssen.“

Der verkehrspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange (CSU), sagte der Zeitung, ein höheres Bußgeld sei „eine Frage der Gerechtigkeit gegenüber denen, die ehrlich zahlen“. Den Kommunen entgingen durch Schwarzfahrer jährlich Millionen, die ihnen für den Betrieb von Bussen und Bahnen fehlten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-bussgelderhoehung-fuer-schwarzfahrer-skandal-71228.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen