Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Karl Lauterbach

© über dts Nachrichtenagentur

19.11.2014

Lauterbach Regeln zur Förderung künstlicher Befruchtung nicht zeitgemäß

Lauterbach forderte eine Gesetzesänderung.

Berlin – Der SPD-Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat das jüngste Urteil zur finanziellen Förderung künstlicher Befruchtung für Ehepaare als nicht mehr zeitgemäß kritisiert.

„Es ist ein schlechtes Signal an alle Paare, die zwar unverheiratet sind, aber einen bisher noch unerfüllten Kinderwunsch hegen“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Die Entscheidung ist zudem nicht mehr zeitgemäß, weil immer mehr Paare und auch Eltern in Deutschland unverheiratet bleiben wollen“, so Lauterbach weiter.

Er reagierte damit auf eine Entscheidung des Bundessozialgerichts, die die geltende Gesetzeslage stützt. Demnach dürfen gesetzliche Krankenkassen ihren unverheirateten Mitgliedern auch weiterhin keine künstliche Befruchtung finanzieren, weil laut Sozialgesetzbuch nur Ehepaare die Kostenübernahme dafür beanspruchen können.

Lauterbach forderte daher eine Gesetzesänderung: „Ich appelliere an das Parlament als Legislative, die bisherige Gesetzeslage zu überdenken und zu ändern“, sagte der SPD-Gesundheitspolitiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lauterbach-regeln-zur-foerderung-kuenstlicher-befruchtung-nicht-mehr-zeitgemaess-75213.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Weitere Schlagzeilen